Zürich
Nicole Barandun-Gross soll oberste Zürcher Gewerblerin werden

Nicole Barandun-Gross, Präsidentin der CVP des Kantons Zürich, soll Präsidentin des Stadtzürcher Gewerbeverbandes (GVZ) werden. Sie wird den Delegierten am 28. Mai als Kandidatin zur Wahl vorgeschlagen.

Merken
Drucken
Teilen
Nicole Barandun-Gross soll Präsidentin des Stadtzürcher Gewerbevereins werden.

Nicole Barandun-Gross soll Präsidentin des Stadtzürcher Gewerbevereins werden.

Zur Verfügung gestellt

Nicole Barandun-Gross sitzt im GVZ seit fünf Jahren im Vorstand. Die Parteizugehörigkeit stellt für den GVZ kein Problem dar. Barandun-Gross habe in ihrer langjährigen Tätigkeit für den GVZ stets bewiesen, dass sie parteiunabhängig und im Interesse des Gewerbes handle, schreibt der Verband in einer Mitteilung vom Dienstag. Man sei von ihrer Person absolut überzeugt.

Barandun-Gross soll den bisherigen Präsidenten Richard W. Späh ersetzen, der bereits 2011 seinen Rücktritt auf 2013 angekündigt hatte. Der GVZ vertritt als Dachorganisation rund 3000 Unternehmen mit 20'000 Mitarbeitenden.