Das Flugzeug mit 11 Besatzungsmitgliedern und 257 Passagieren an Bord sollte um circa 16.30 Uhr im Flughafen Zürich landen, wie Edelweiss Air auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Das Landen stelle kein Problem dar. Anschliessend wird das Problem eruiert, bevor Edelweiss entscheidet, wie es weitergeht.

Das Flugzeug war kurz nach 15 Uhr gestartet und kreiste daraufhin gemäss Flightradar über dem Aargau und entlang des Zürichsees bevor es via Liechtenstein nach Zürich zurückkehrte.

Das Flugzeug kreiste erst mehrmals über dem Aargau, bevor es über Liechtenstein nach Zürich umkehrte.

Das Flugzeug kreiste erst mehrmals über dem Aargau, bevor es über Liechtenstein nach Zürich umkehrte.

Bereits am Dienstag musste ein Airbus der Edelweiss Air ausserplanmässig landen. Grund dafür war ein medizinischer Notfall an Bord der Maschine.

Edelweiss-Passagiere heben erneut ab

Nach dem Zwischenstopp am Ausgangspunkt ging die Reise für die Passagiere am Abend dann - noch einmal - los: Um 20.28 Uhr vermeldete der Flughafen Zürich die Maschine auf seiner Internetseite als "gestartet".

Der rund neuneinhalb Stunden dauernde Flug nach Punta Cana, wo Temperaturen um die 30 Grad auf die Passagiere warten, fand unter der selben Nummer WK34 statt, jedoch mit einem anderen Edelweiss-Airbus, wie die Airline am Mittwochabend gegenüber der Nachrichtenagentur sda erklärte. (sda/sam)