Stadtderby
Neun Festnahmen und drei Verletzte nach Krawallen in Zürich

Das 240. Stadtderby zwischen den Schweizer Fußball-Erstligisten Grasshopper und FC Zürich (0:2) ist am Samstag von heftigen Ausschreitungen überschattet worden. Wie die Polizei mitteilte, wurden neun Personen vorübergehend festgenommen. Ein Polizist

Merken
Drucken
Teilen
Rund um das Zürcher Fussball-Derby GC gegen FCZ kam es in der Stadt Zürich zu heftigen Ausschreitungen.

Rund um das Zürcher Fussball-Derby GC gegen FCZ kam es in der Stadt Zürich zu heftigen Ausschreitungen.

Twitter

Die Krawalle begannen schon auf dem Weg zum Stadion Letzigrund. Die Fans beider Teams zündeten Feuerwerkskörper, Polizisten wurden mit Flaschen und Steinen beworfen.

Die Polizei setzte daraufhin Reizstoff und Wasserwerfer ein. Die Ausschreitungen dauerten auch nach Spielschluss an. Der Bahnverkehr in der Teilen der Stadt musste für mehrere Stunden unterbrochen werden.