Gastronomie
Neues Wirtepaar übernimmt das «Commercio» beim Zürcher Stadelhofen

Das Restaurant Commercio beim Stadelhofen steht vor dem Umbruch. Seit 41 Jahren hat der gleiche Wirt dort die Kelle geführt. Nun übernehmen Ewa und Walter Schöpflin den Laden.

Simone Matthieu
Drucken
Teilen
Das Ehepaar Ewa und Walter Schöpflin wirtet bald im Zürcher «Commercio».

Das Ehepaar Ewa und Walter Schöpflin wirtet bald im Zürcher «Commercio».

zvg

Bisher führten sie das «Rössli» in Zollikon, ein kleines, sehr feines Lokal mitten in der Altstadt. Genau das war ihr Problem: Zu wenig Gäste verirrten sich ins «Rössli».

Mit dem «Commercio» übernimmt das Ehepaar nun per 22. Mai ein Restaurant an einer von Passanten stark frequentierten Lage. Sie gehen davon aus, dass sie neben dem Bahnhof Stadelhofen in Zukunft unzählige Mittagessen für die vielen Arbeiter im Quartier zubereiten werden und am Abend die zahlreichen Gäste bedienen, die sich vor Kino oder Oper stärken möchten.

Oder auch nachher: Denn das «Commercio» war und ist eines der wenigen Zürcher Restaurants, die auch nach Mitternacht noch warme Speisen servieren. Allerdings war die Speisekarte des «Commercio» in den letzten Jahren betrüblich veränderungsresistent.

«Ein ewiges Strampeln»

Dass im «Commercio» bald nicht mehr nur noch Tomaten-Mozzarella-Salate und Spagetthi alla carbonara serviert werden, soll die Herzen der Gäste höher schlagen lassen, wie Walter Schöpflin verspricht.

Nicolas von Graffenried, CEO der Commercio-Gruppe, sagt: «Die Welt der Gastronomie ist ein ewiges Strampeln. Da muss man sich ständig etwas Neues einfallen lassen, um Erfolg zu haben. Frischer Wind ist wichtig.» Dieser soll den auswärts Essenden also schon bald neben dem Stadelhofen um die Nase blasen.