Winterthur
Neues App ermöglicht Defekte online zu melden

Die Stadt Winterthur hat einen "Stadtmelder" lanciert: Bewohner und Besucher können die verantwortlichen Stellen dank einer neuen App auf defekte Strassenbeleuchtungen, Schäden an Bushaltestellen-Häuschen und andere Störungen aufmerksam machen.

Merken
Drucken
Teilen
Bewohner und Besucher können mit Hilfe der neuen App auf defekte Strassenbeleuchtungen hinweisen. (Themenbild)

Bewohner und Besucher können mit Hilfe der neuen App auf defekte Strassenbeleuchtungen hinweisen. (Themenbild)

EKZ

Stadtwerk Winterthur und Stadtbus erhoffen sich, dass sie dank des am Dienstag gestarteten "Stadtmelders" rascher von Infrastruktur erfahren, die beschädigt ist. Dies ermögliche eine einfachere und effizientere Planung der notwendigen Massnahmen, teilte die Stadt Winterthur mit.

Kleinere Defekte werden in der Regel innerhalb von fünf Arbeitstagen behoben, heisst es auf der entsprechenden Internetseite. "Bei grösseren dauert es etwas länger."

Eine Meldung ist dort bereits aufgeschaltet: Ein Abfalleimer zwischen den Schützenwiesen-Fussballfeldern sei überfüllt, heisst es. Stadtwerk dankt für den Hinweis und geht ihm nach.

Andere Städte verfügen über ähnlich Angebote. In Zürich können Schäden an der Infrastruktur über die Online-Plattform "Züri wie neu" gemeldet werden, in St. Gallen über einen "Stadtmelder".