Das Start-Up "Anna-now" wirbt auf ihrer Homepage, das Produkte innerhalb einer Stadt und in einem Radius von 2.6km, in einer Stunde geliefert werden - Auch von Privatpersonen. Mit diesem Service heizt der neue Kurierdienst den Kampf um sogenannte Same-Day-Deliveries an, berichtet "20min".

Dabei arbeitet Anna-now nicht nur mit regulären Kurierpartnern zusammen. Auch Privatpersonen können sich auf ihrer Homepage als Kurier registrieren und ihre Dienste selbständig mit dem Fahrrad, zu Fuss oder per Auto anbieten. Diese Funktionsweise, das auch Privatpersonen selbständig ihre Dienste anbieten können, gleicht dem Konzept von Uber. 

Wie "20min" schreibt, sei die kurze, innerstädtische Distanz bisher eine typische Domäne der Velokurier gewesen. Diese stehen der neuen Konkurrenz kritisch gegenüber. So meint ein Flash-Kurier im Gespräch mit "20min", dass es solchen Hobby-Kurieren an Professionalität mangle. Weiter sagt er: "Im Gegensatz zu solchen Crowd-Diensten sind die Fahrer bei uns regulär versichert und wir bezahlen die gängigen Sozialabgaben."

Anna-now agiert ab sofort in Zürich. Laut "20min" sollen ihre Dienste aber bald auch an weiteren Standorten angeboten werden. (lgi)