Potenzielle Anbieter haben nun bis am 7. April Zeit, eine erste Offerte einzureichen. Die zweite Ausschreibungsphase soll laut VBZ- Sprecher Andreas Uhl bis spätestens Ende Jahr beginnen.

Das neue Fahrzeug muss verschiedene Mindestanforderungen erfüllen. Es soll niederflurig sein und Platz für mindestens 225 Personen bieten. Davon müssen mindestens 90 Sitzplätze sein. Zudem darf das Fahrzeug nicht länger sein als 43 Meter.

Von den bisher getesteten Trams - Flexity, Combino und Tango - habe keines diese Mindestanforderungen hundertprozentig erfüllt, sagte Uhl. Die getesteten Modelle aus den Städten Augsburg, Bern und Basel seien jedoch ohnehin auf die spezifischen Bedingungen in den Herkunftsstädten zugeschnitten gewesen.