Katja Wiesendanger steht für Kontinuität und Aufbruch und will das inhaltliche Profil weiter schärfen. Sie kam im März 2013 zu Pro Juventute und übernahm per Januar 2014 als Marketingleiterin und Mitglied der Geschäftsleitung eine wesentliche Rolle in der Entwicklung und Führung der Stiftung, wie diese am Freitag mitteilte.

Zusammen mit den Mitarbeitenden und Freiwilligen wolle sie sich dafür einsetzen, "dass die Schweiz ausser für Schokolade, Banken und Uhren auch dafür steht, ein grossartiger Ort für Kinder und Jugendliche zu sein", sagt die neue Direktorin laut Mitteilung.

Die 42-Jährige lebt mit ihrem Partner und zwei Kindern in einer Patchwork-Familie und kennt daher die Anliegen von Kindern und Eltern aus eigener Erfahrung.