Der Verein Jugendwohnnetz vermietet bereits heute über 600 Wohnungen in der Stadt Zürich. Der Neubau soll der Wohnungsnot bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ausbildung entgegenwirken, heisst es in der Mitteilung der Stiftung zur Erhaltung von preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen (PWG).

Das Büro für Wohnbauförderung der Stadt Zürich unterstützt das Vorhaben mit einem Beitrag aus dem Jugendwohnkredit. Spatenstich ist am Freitag. Das bestehende Gebäude an der Militärstrasse 115 wird renoviert und mit einem Neubau erweitert. Abgeschlossen werden soll das Bauvorhaben im Sommer 2013.