Änderungen gebe es aber auch in Altstetten, Wiedikon und Wipkingen, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. In der Region Limmattal werden die Fahrpläne auf die neuen S-Bahn-Linien ausgerichtet, im Glattal die Linien systematisiert und mit neuen Liniennummern versehen.

Das Gebiet Unteraffoltern erhält eine bessere Erschliessung. Von Seebach nach Schwamendingen sowie von Seebach zum Bucheggplatz gibt es direkte Verbindungen. Die Gebiete Dunkelhölzli und Grünau werden besser ans Zentrum Altstetten angebunden. Zwischen Altstetten und Milchbuck wird eine neue Tangentiallinie geschaffen. Zudem würden die Nachtlinien noch besser vernetzt, heisst es in der Mitteilung.

In Urdorf wird das Busnetz auf die S-Bahn-Linien S5 und S14 abgestimmt. Mehr Fahrten gibt es nach Ebmatingen und Maur. Geändert wird zudem das Linienkonzept zwischen Klusplatz, Fällanden und Schwerzenbach.