Oerlikon

Nächste Woche wird im Bahnhof Oerlikon das Gleis 7 in Betrieb genommen

Im Bahnhof Oerlikon wird im Zuge des Projekts Durchmesserlinie viel gebaut.

Im Bahnhof Oerlikon wird im Zuge des Projekts Durchmesserlinie viel gebaut.

Die Arbeiten für die Durchmesserlinie und der Umbau des Bahnhofs Zürich-Oerlikon gehen voran. Am Montag, 7. April, nimmt die SBB das Gleis 7 in Betrieb. Dort fahren dann alle Züge, die zurzeit auf Gleis 5 verkehren

Momentan verkehrenvor allem stadteinwärts fahrende S-Bahnen und Interregio-Züge auf Gleis 5, das in Kürze stillgelegt wird.

Nach dem Bau der neuen Unterführungen wird das Gleis 5 ebenerdig neu gebaut. Ausserdem gehen die Bauarbeiten am neuen Gleis 6 weiter, das im Oktober 2014 wieder in Betrieb gehen soll, wie die SBB am Donnerstag mitteilte. Damit der Bahnbetrieb während des Umbaus aufrecht erhalten werden kann, müssen immer sechs Gleise in Betrieb sein.

Der Bahnhof Oerlikon wird im Rahmen des Grossprojekts Durchmesserlinie bis Herbst 2016 erneuert. Er erhält zwei neue Gleise, breitere Perrons mit behindertengerechten Zugängen und neue Dächer. Ausserdem baut die SBB die Unterführungen aus und schafft eine neue Quartierverbindung für Fussgänger und Velofahrer.

Der Ausbau ist notwendig, weil der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) und die SBB das S-Bahn-Angebot markant ausbauen. In Zukunft werden elf statt bisher sieben S-Bahn-Linien in Oerlikon halten.

In der Nacht vom 6. auf den 7. April wird ausserdem der neue Bahnhof Löwenstrasse an die bestehende Stellwerkanlage angeschlossen. Der erste Teil der Durchmesserlinie, die Achse Wiedikon - Bahnhof Löwenstrasse - Oerlikon ist dann bereit für die Inbetriebnahme am 15. Juni.

Meistgesehen

Artboard 1