Zoo

Nachwuchs bei Kappengibbons und Kamelen im Zürcher Zoo

KamelSF

KamelSF

Der Methusalem unter den Säugetieren im Zoo Zürich ist Papa geworden: Der 52-jährige Kappengibbon Iaman. Töchterchen Lawa wurde am vergangenen Mittwoch (23. März) geboren, wie der Zoo am Freitag mitteilte.

Iaman ist das älteste Säugetier im Zoo. Auch Mutter Iba hat schon ein stolzes Alter: Sie ist 37 Jahre alt. Die Geburt sei aber problemlos verlaufen, Mutter und Kind gehe es gut, heisst es in der Mitteilung.

Die kleine Lawa wird nun drei, vier Monate lang ständig herumgetragen. Nachher fängt sie an, sich im Klettern zu üben, bis sie wie ihre Geschwister «in halsbrecherischem Tempo die hangelnde Fortbewegung beherrschen» werde, wie der Zoo weiter schreibt.

Kappengibbons sind eine der seltensten Gibbonarten. Die grösste Zoopopulation lebt in Zürich. In der Wildnis gibt es noch eine kleine Kappengibbon-Population in Kambodscha und im benachbarten Thailand.

Am Mittwoch hat es auch bei den Trampeltieren Nachwuchs gegeben. Stute Shamira brachte das Fohlen Liu-Shu zu Welt. Benannt wurde das Weibchen nach einer chinesischen Stadt in der Nähe der Mongolei. Die Kleine habe sehr helles Fell - ganz Papa Ulan-Ude.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1