Petition
Nach Verbot: Anhänger der hornenden Zürichsee-Schiffe wenden sich an Bundesrätin Doris Leuthard

Anhänger der hornenden Zürichsee-Schiffe haben eine Online-Petition gestartet, welche das Hornen beim An- und Abfahren wieder zurückbringen soll. Sie wenden sich somit direkt an Bundesrätin Doris Leuthard, die dem Bundesamt für Verkehr (BAV) vorsteht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ZSG dürfen nicht mehr bei jeder Anfahrt an einen Steg hornen: Dies sei nur bei Gefahr erlaubt, heisst es beim Bundesamt für Verkehr. Eine Petition soll das nun wieder ändern. (Symbolbild)

Die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ZSG dürfen nicht mehr bei jeder Anfahrt an einen Steg hornen: Dies sei nur bei Gefahr erlaubt, heisst es beim Bundesamt für Verkehr. Eine Petition soll das nun wieder ändern. (Symbolbild)

Patrick B. Kraemer

Der Initiant bittet Leuthard als Vorsteherin des BAV darum, das Horn-Verbot zurückzunehmen. Die Petition, die auf der Petitions-Plattform change.org aufgeschaltet wurde, hat bisher 143 Unterstützerinnen und Unterstützer. Am Mittwoch berichtete auch die "Zürichsee-Zeitung" darüber.

Im Juli hatte das BAV wegen einer Lärmklage eines Anwohners entschieden, dass Kursschiffe auf dem Zürichsee ihre An- und Abfahrt an einem Steg nicht mehr mit einem kurzen Hornen ankündigen dürfen. Damit ging eine über 50-jährige Tradition zu Ende.

Erlaubt ist seither nur noch ein vier Sekunden langes Warnsignal, falls Schwimmer oder "Böötler" im Weg sind.