Zürich
Nach über zwei Jahren Bauzeit: Erstes Tram fährt über die Hardbrücke

Seit Dienstagnacht finden nun die Testfahrten auf der Zürcher Hardbrücke statt.

Merken
Drucken
Teilen

In der Nacht vom 11. auf den 12. September haben nun die ersten Testfahrten zur 130-Millionen-Franken-Baustelle begonnen, teilt vbz-online mit. Diese Testphase würde rund drei Monate dauern, bevor dann das erste Tram mit Fahrgästen über die Brücke rollen werde.

Mit der neuen Tramstrecke über einen Teil der Hardbrücke verbindet die Linie 8, die Kreise 4, 5 und 10. Ab dem 10. Dezember verkehrt die Tramlinie über den Escher-Wyss-Platz bis zum Werdhölzli. (lgi)

Die letzte Meile der Baustelle Hardbrücke ist angebrochen
8 Bilder
Der Kreis 4 und 5 sind nun über die Tramlinie acht miteinander verbunden. Blick von der Pfingstweidrampe in Richtung Tramhaltestelle Schiffbau.
Währenddessen wird bei der Einfahrt auf den rechten Fahrstreifen noch fleissig weiter gebaut.
Die Treppe zum Maag-Areal gehört ebenfalls zur letzten Bauetappe.
Nach wie vor ist die Hardbrücke ein kleines Labyrinth. Doch sind die Fuss- und Veloweg schon deutlich übersichtlicher.
Währenddessen stehen Pendler auf der anderen Strassenseite bereits im Schärmen. Am Boden sind die neuen Lichtampeln für Velofahrer und Fussgänger ersichtlich.
Beim Abgang zum S-Bahnhof unter der Brücke nimmt der Kreisel langsam Formen an.
Die Überdachung beim rechten Fahrstreifen befindet sich derzeit im Aufbau.

Die letzte Meile der Baustelle Hardbrücke ist angebrochen

Lina Giusto