Illnau-Effretikon/Kyburg
Nach der Eingemeindung: Ehemaliges Gemeindehaus wird verkauft

Der Stadtrat Illnau-Effretikon hat entschieden, das ehemalige Gemeindehaus in Kyburg zu verkaufen. Der Marktwert der Immobilie wird auf rund 765'000 Franken geschätzt.

Merken
Drucken
Teilen
Am 14. Juni 2015 hatten die Bürger der Gemeinde Kyburg und der Stadt Illnau-Effretikon der Eingemeindung zugestimmt.

Am 14. Juni 2015 hatten die Bürger der Gemeinde Kyburg und der Stadt Illnau-Effretikon der Eingemeindung zugestimmt.

Keystone

Das Gebäude, das nach der Eingemeindung von Kyburg in die Stadt Illnau-Effretikon nicht mehr als Gemeindehaus benötigt wird, soll voraussichtlich im Juni auf den Markt kommen, wie der Stadtrat Illnau-Effretikon am Dienstag mitteilte.

Er sei sich bewusst, dass der Entscheid relativ rasch nach der Eingemeindung komme. Man wolle jedoch einen längeren Leerstand des Gebäudes vermeiden.

Die Stimmbevölkerung aus Illnau-Effretikon und Kyburg hatten am 14. Juni 2015 dem Zusammenschluss mit jeweils über 80 Prozent zugestimmt. Nach dem anschliessenden Ja von Regierungs- und Gemeinderat stand der Fusion per 1. Januar 2016 zur flächenmässig drittgrössten Gemeinde im Kanton Zürich nichts mehr im Weg.