Zürich
Nach 100 Jahren verlässt das Traditionshaus Türler den Paradeplatz

Ende September gibt der Uhren- und Juwelenhändler Türler sein Stammgeschäft am Zürcher Paradeplatz auf. Das geschieht im Zug der Stabsübergabe von Vater zu Sohn Türler und einer geschäftlichen Neuausrichtung, wie das Unternehmen am Mittwoch mitgeteilt hat.

Merken
Drucken
Teilen
Das Uhren- und Schmuckgeschäft Türler gibt sein Stammgeschäft am Zürcher Paradeplatz auf.

Das Uhren- und Schmuckgeschäft Türler gibt sein Stammgeschäft am Zürcher Paradeplatz auf.

Keystone

Nach über 45 Jahren auf dem Chefposten gibt Franz Türler das Geschäft an seinen Sohn Franz A. Türler weiter. Mit dem neuen Mann an der Spitze wird sich das 1883 in Zürich gegründete Geschäft anders ausrichten.

Keystone

Franz A. Türler will sich laut der Mitteilung künftig auf Kreation und Design sowie auf Beratung im Bereich Uhren, Schmuck und Juwelen konzentrieren. Sichtbar auswirken wird sich dies Ende September, wenn Türler seinen Stammsitz am Paradeplatz aufgibt.

Das Geschäft im Savoy-Haus hatte der Uhrenhändler 1907 bezogen. Auf den Luxusuhren und Schmuckhändler folgt die Swatch-Group mit einer eigenen Boutique.

Google Maps