Zürich
Motorradfahrer verletzt sich bei Kollision mit Auto lebensgefährlich

Ein Motorradlenker ist am Donnerstagmorgen bei einer Kollision mit einem Auto in Zürich lebensgefährlich verletzt worden. Der 29-Jährige befinde sich in besorgniserregendem Zustand im Spital, teilte die Stadtpolizei Zürich mit.

Merken
Drucken
Teilen
Der Motorradfahrer wurde bei der Kollision schwer verletzt (Symbolbild).

Der Motorradfahrer wurde bei der Kollision schwer verletzt (Symbolbild).

Polizei Basel-Landschaft

Am Donnerstagmorgen, 17. April 2014, wurde ein 29-jähriger Motorradlenker bei einer Kollision mit einem Auto auf der Badenerstrasse lebensgefährlich verletz, teilt die Stadtpolizei Zürich mit. Nun werden Zeuginnen und Zeugen gesucht..

Gemäss bisherigen Erkenntnissen sei die Lenkerin eines schwarzen Personenwagens kurz vor 08.45 Uhr auf der Badenerstrasse stadtauswärts gefahren. Bei der Verzweigung mit der Altstetterstrasse sei die 63-Jährige links in diese abgebogen. Dabei sei es zur Kollision mit einem 29-jährigen Motorradlenker, der auf der Badenerstrasse stadteinwärts unterwegs war, gekommen. Dieser sei dabei lebensgefährlich verletzt worden und befinde sich in besorgniserregendem Zustand im Spital. Für die Spurensicherung sei auch das Forensische Institut Zürich beigezogen worden.