Das Feuer ausgelöst hat vermutlich eine Maschine, die bei Polierarbeiten in Brand geriet.

Die Polizei wurde kurz nach 11 Uhr alarmiert, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die ausgerückte Feuerwehr brachte das in der Produktionshalle ausgebrochene Feuer rasch unter Kontrolle. Alle Angestellten konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Ein Angestellter der Firma, welcher auch als Feuerwehrmann im Einsatz stand, fühlte sich nach dem Einsatz unwohl und wurde wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Erste Einschätzungen von Experten ergaben, dass der entstandene Schaden eine Million Franken übersteigen dürfte. Dies teilte die Kantonspolizei Zürich gegen Abend mit.