Seit Saisonbeginn am 27. Mai wurden in den Stadtzürcher Bädern 1'018'761 Gäste registriert, wie das Sportamt in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Am meisten Abkühlung suchten die Menschen bis jetzt im Strandbad Mythenquai, wo 137'000 Badegäste gezählt wurden. Auch Tiefenbrunnen (118'000) und Letzigraben (110'000) waren gefragte Badeanstalten.

Der bestbesuchte Tag der laufenden Saison war der Mittwoch, 5. Juli. Am Tag der Seeüberquerung zog es 66'878 Menschen in die Badis. Ob die 1,83 Millionen Eintritte vom Rekordsommer 2015 in dieser Saison noch erreicht werden, werden die kommenden Wochen zeigen.

Einen Rekord verzeichnet hat das Sportamt aber bereits bei den Saisonabos: Über 23'700 Badende haben bisher ein solches gekauft. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von knapp 50 Prozent.