Der Mieter einer Wohnung in der Stadt Zürich meldete der Stadtpolizei, dass sich zwei Einbrecher in seiner Wohnung aufhalten würden. Er sei zwar im Ausland. Aber er habe in seiner Wohnung eine Kamera und einen Bewegungsmelder installiert.

Falls sich Unbekannte Zugang zur Wohnung verschafften, schalte die Kamera ein und übermittele die Bilder via Mail auf sein Handy. Deshalb sehe er nun zwei Einbrecher.

Die Polizisten trafen im Treppenhaus der Liegenschaft tatsächlich die mutmasslichen Einbrecher, die gerade mit Deliktsgut aus dem Haus flüchten wollten. Es stellte sich heraus, dass nebst der Wohnung des Anzeigeerstatters auch noch in die Nachbarwohnung eingebrochen worden war, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die beiden mutmasslichen Täter, ein 21-jähriger Franzose und ein 34-jähriger Tunesier, wurden verhaftet. Anlässlich einer ersten schriftlichen Befragung zeigten sie sich geständig.