Regierungsrat
Mehr Geld für das «Theater Kanton Zürich»

Der Regierungsrat will das Theater Kanton Zürich stärken und den Subventionsbeitrag erhöhen. Er beantragt dem Kantonsrat, einen Rahmenkredit von 13,8 Millionen Franken für die nächsten sechs Spielzeiten. Ausserdem soll mit einem Lotteriefonds-Beitrag von 900'000 Franken die Infrastruktur und Bühnentechnik ausgebaut werden.

Merken
Drucken
Teilen
Das Theater Kanton Zürich soll mit einem erhöhten Subventionsbeitrag gestärkt werden. (Symbolbild)

Das Theater Kanton Zürich soll mit einem erhöhten Subventionsbeitrag gestärkt werden. (Symbolbild)

Keystone

Neu soll der jährliche Subventionsbeitrag auf 2,3 Millionen Franken festgelegt werden. Die Erhöhung um 300'000 Franken ermöglicht es dem Theater, die Netzwerkarbeit mit den Gemeinden zu vertiefen und die Kooperation mit den Schulen gezielt voranzutreiben, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Ausserdem soll der in den vergangenen sechs Jahren entstandene Nachholbedarf bei den Löhnen kompensiert werden. Mit dem Lotteriefonds-Beitrag können beispielsweise die Lichtinstallationen erneuert und die Bestuhlung ersetzt werden.

Das Theater Kanton Zürich (TZ) ist als Wanderbühne konzipiert, die mit qualitativ hochstehenden Theateraufführungen durch den ganzen Kanton tourt. Das Ensemble erarbeitet rund sieben Inszenierungen jährlich, die im ganzen Kantonsgebiet über 120 mal aufgeführt werden. Eine Produktion richtet sich jeweils ausdrücklich an Kinder und Jugendliche.

Trägerin des TZ ist eine 1971 gegründete Genossenschaft, zu der aktuell über 90 Gemeinden gehören. Probebühne und Werkstätten befinden sich auf dem Industrieareal Winterthur Grüze.