Ausbau

Masterplan für Entwicklung der Universität Zürich-Irchel liegt vor

Universität Zürich-Irchel.

Universität Zürich-Irchel.

Die Zahl der Studierenden hat sich verdreifacht: Der Standort Irchel der Universität Zürich muss umfangreich ausgebaut und erneuert werden. Regierungsrat, Stadtrat und Universität haben deshalb dem Masterplan Campus Irchel zugestimmt.

Für das gesamte Areal bestehe ein umfangreicher und dringlicher Ausbau- und Erneuerungsbedarf, schreibt der Regierungsrat in einer Mitteilung vom Donnerstag. Der Masterplan zeigt auf, wie sich der Standort Zürich-Irchel bis ins Jahr 2050 weiterentwickeln kann. Geplant sind eine Verdichtung und die zeitgemässe Weiterentwicklung der Anlage.

Der nun genehmigte Masterplan enthält insbesondere die Leitplanken für die langfristige, integrale räumliche Entwicklung. Konkretisiert werden gemäss Mitteilung die vier Teilräume "Mitte", "Süd", "Nord" und "Irchelpark". Das Vorhaben soll in Etappen über die nächsten Jahrzehnte realisiert werden.

Die Universität Zürich sei als grösste Schweizer Uni ein wichtiger Bestandteil des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts. Um ihre zukünftige Entwicklung zu sichern, sei eine adäquate Standortentwicklung notwendig. Deshalb seien für die zwei Hauptstandorte Hochschulgebiet Zürich-Zentrum und Zürich-Irchel entsprechende räumliche Entwicklungsziele festgelegt worden.

Als nächster Schritt müssen die Eckwerte für die Weiterentwicklung des Standorts Irchel im kantonalen Richtplan verankert werden. Dieser wird im kommenden Jahr angepasst und im Frühjahr 2016 an den Kantonsrat überwiesen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1