Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Angriff kurz nach Mitternacht in der S9. Das Opfer stieg in Oerlikon aus und machte einen Passanten auf seine Verletzung aufmerksam. Dieser alarmierte die Polizei. Der Unbekannte blieb im Zug Richtung Schaffhausen, wie die Stadtpolizei mitteilte. Das Motiv und der genaue Tathergang sind unklar.

Polizeibilder Juni 2018: