Zürich Langstrasse
Mann nach Streit verletzt – Stadtpolizei verhaftete vier Eritreer

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen in der Nacht auf Dienstag an der Langstrasse wurde ein Eritreer verletzt. Die Stadtpolizei verhaftete vier Personen.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Schlägerei wurde ein Eritreer am Bein verletzt. (Symbolbild)

Bei der Schlägerei wurde ein Eritreer am Bein verletzt. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Kurz nach 01.45 Uhr erhielt die Stadtpolizei Zürich am Dienstag die Meldung, dass an der Langstrasse, Höhe Piazza Cella, diverse Personen in eine Schlägerei verwickelt seien. Gemäss bisherigen Erkenntnissen kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen. Dabei wurde ein 19-jähriger Eritreer am Bein verletzt, sodass er ins Spital gebracht werden musste. Polizeiliche Abklärungen führten in der Folge zur Verhaftung von vier Eritreern im Alter von 21, 26, 30 und 31 Jahren. Detektive der Stadtpolizei klären nun ab, in welchem Zusammenhang die Festgenommenen mit der Tat stehen. Dies teilte die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mit. (AZ)