Zürich/Turgi

Mann nach Raubversuch in Zürcher Apotheke verhaftet

Der Täter befand sich auf dem Heimweg in der S-Bahn – beim Aussteigen wurde er dann verhaftet. (Symbolbild)

Ein 18-Jähriger hat am Mittwochabend erfolglos versucht, in einer Zürcher Apotheke rezeptpflichtige Medikamente zu erbeuten. Noch am gleichen Abend wurde der Mann am Bahnhof von Turgi AG verhaftet.

Der Mann hatte gegen 17 Uhr eine Apotheke an der Zürcher Bahnhofstrasse betreten und die Verkäuferin mit einer Stichwaffe bedroht, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilte. Als ein Kunde die Apotheke betrat, flüchtete der Täter ohne Beute.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein. Anhand des Signalements erkannte ein Stadtpolizist den Gesuchten zwei Stunden später auf dem Heimweg in der S-Bahn. Die Kantonspolizei Aargau verhaftete den Mann beim Verlassen des Zuges am Bahnhof Turgi und übergab ihn anschliessend der Stadtpolizei Zürich.

Da weitere ähnliche Anzeigen vorliegen, klärt die Polizei nun ab, ob der Mann ebenfalls für diese Taten verantwortlich ist.

Die aktuellen Polizeibilder: 

Meistgesehen

Artboard 1