Er musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Wie es zum Streit kam, ist noch unklar.

Der Mann gesellte sich nach 22 Uhr zu einer Gruppe anderer junger Leute, die in der Wohnung einer jungen Frau waren. Aus zurzeit noch ungeklärten Gründen kippte die Stimmung plötzlich. Eine Dreiergruppe von jungen Männern habe Fusstritte ausgeteilt und mit zwei Messern und einem Schlagstock herumgefuchtelt.

Daraufhin wählte der 20-Jährige die Flucht geradeaus - die für ihn im Spital endete. Die Fahndung nach den drei bewaffneten Männern blieb bis jetzt ohne Erfolg.