Höri

Mann auf Fussgängerstreifen angefahren - schwer verletzt

Kollisionsendstellung der beiden beteiligten Fahrzeuge.

Kollisionsendstellung der beiden beteiligten Fahrzeuge.

Ein 33-jähriger Mann ist beim Überqueren eines Fussgängerstreifens am Freitagmorgen in Höri von zwei Autos angefahren worden. Der Fussgänger erlitt schwere Verletzungen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die genaue Unfallursache wird noch ermittelt.

Kurz vor 6.45 Uhr fuhr ein 73-jähriger Mann mit seinem Personenwagen auf der Wehntalerstrasse von Bülach herkommend Richtung Höri. Auf Höhe der Bushaltestelle "Oberhöri" kam es zur Kollision mit dem Passanten, der auf dem Fussgängerstreifen von rechts herkommend die Strasse überquerte.

Der 33-Jährige wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er von einem entgegenkommenden Auto eines 56-jährigen Lenkers gestreift wurde. Der Fussgänger erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1