Werbung

Logo auf Klotemer Kreisel-Puck ist jetzt zugeklebt

Abgeklebt bleibt das EHC-Logo so lange, bis die Verhandlungen mit dem Kanton zu einem Ergebnis geführt haben: (Archivbild)

Abgeklebt bleibt das EHC-Logo so lange, bis die Verhandlungen mit dem Kanton zu einem Ergebnis geführt haben: (Archivbild)

Das EHC-Logo auf dem Klotemer Kreisel-Puck ist neuerdings vollständig zugeklebt. So will die Stadt Kloten verhindern, dass Vandalen das Logo erneut sichtbar machen. Anfang November hatten Unbekannte den schwarzen Abdeckplastik abgerissen.

Abgeklebt bleibt das EHC-Logo so lange, bis die Verhandlungen mit dem Kanton zu einem Ergebnis geführt haben, hiess es bei der Stadt am Mittwoch auf Anfrage.

Die Baudirektion will den Puck - oder zumindest das Logo - entfernen, weil es sich dabei um unerlaubte Werbung handle. Die Stadt Kloten weigert sich jedoch, den Puck abzureissen. Er sei ein Wahrzeichen geworden.

Weil die Baudirektion damit drohte, den Puck selber zu entfernen, deckte die Stadt das Logo Anfang November mit Plastik ab. Vandalen rissen die Abdeckung aber wenige Tage später herunter, um das Logo wieder sichtbar zu machen.

Vor fünf Jahren hatte der EHC Kloten den fünf Meter grossen Puck zu seinem 80-Jahr-Jubiläum aufstellen lassen. Die Baudirektion hatte dies temporär bewilligt, fordert nun aber den Abriss.

Der Kreisel-Puck wurde inzwischen auch Thema für den Regierungsrat. Ein EVP-Kantonsrat reichte im Oktober eine Anfrage ein, mit der er den Abbruch des Pucks verhindern will. Die Regierung hat drei Monate Zeit, auf diese Forderung zu antworten. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1