Zürich
Linda Schädler wird neue Leiterin der Graphischen Sammlung ETH Zürich

Linda Schädler hat am 1. Mai die Leitung der Graphischen Sammlung an der ETH Zürich übernommen. Sie löst Paul Tanner ab, der nach 24 Jahren pensioniert wurde.

Drucken
Teilen
Handout-Bild einer Schulwandkarte der Schweiz (Aquarell) von Eduard Imhof aus der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.

Handout-Bild einer Schulwandkarte der Schweiz (Aquarell) von Eduard Imhof aus der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.

Keystone

Paul Tanner hat rund 50 Ausstellungen mit Werken von Schweizer und internationalen Künstlerinnen und Künstler kuratiert. Damit habe er der Graphischen Sammlung der ETH zu internationalem Renommee verholfen, schrieb die ETH Bibliothek in ihrer Medienmitteilung vom Montag.

Die neue Leiterin, die Kunsthistorikerin Linda Schädler, hat langjährige Erfahrung im Museums- und Hochschulbereich. Unter anderem hat sie im Kunsthaus Zürich Ausstellungen zur Klassischen Moderne und zur Gegenwartskunst kuratiert.

Die Graphische Sammlung der ETH ist eine der grössten Sammlungen ihrer Art in der Schweiz. Sie umfasst rund 160'000 Werke vom 15. Jahrhundert bis heute. 2017 feiert die Institution ihr 150-jähriges Bestehen. Sie ist Teil der ETH-Bibliothek.