Oberembrach
Lernfahrer verliert Herrschaft über Töff – und verletzt sich schwer

Ein 28-jähriger Lernfahrer hat sich am Donnerstagabend bei einem Selbstunfall mit seinem Motorrad schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Die Alpine Air Ambulance flog den Verletzten ins Spital. (Symbolbild)

Die Alpine Air Ambulance flog den Verletzten ins Spital. (Symbolbild)

AAA

Der Mann fuhr kurz vor 20 Uhr mit seinem Motorrad von Oberembrach in Richtung Lufingen. Er verlor dabei aus unbekannten Grünen die Herrschaft über seinen Töff und geriet auf die leicht abfallende Böschung am Strassenrand. Dort kollidierte er mit einem Strauch und blieb schwer verletzt liegen.