Zürich

Leichter Rückgang der Arbeitslosenquote

Der leichte Rückgang der Arbeitslosenquote im Kanton Zürich kann in den meisten Branchen ausgemacht werden. (Themenbild)

Der leichte Rückgang der Arbeitslosenquote im Kanton Zürich kann in den meisten Branchen ausgemacht werden. (Themenbild)

Auch im Kanton Zürich hat es im März eine leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt gegeben. Die Arbeitslosenquote sank auf 3,8 Prozent. Sie liegt damit aber immer noch über der Schweizer Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent.

30'841 Personen waren Ende März 2017 bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) des Kantons Zürich arbeitslos gemeldet, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit am Freitag mitteilte. Dies waren 778 weniger als im Februar.

Saisonbereinigt sank die Zahl der Arbeitslosen um rund 260 Personen. Die Arbeitslosenquote ging von 3,9 Prozent im Vormonat auf 3,8 Prozent zurück. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit verteilt sich über die meisten Branchen: Dies lasse auf eine konjunkturelle Aufhellung schliessen, heisst es weiter.

Im Baugewerbe (-373 Personen), bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (-64) sowie im Gastgewerbe (-43) dürfte die Verringerung der Arbeitslosen vorwiegend Saisoneffekten beziehungsweise wärmeren Temperaturen zu verdanken sein.

Der Anstieg der Arbeitslosen bei den Banken (+32) und im Detailhandel (+34) dürften auf strukturelle Umwälzungen zurückzuführen sein. Die Abnahme der Arbeitslosigkeit in der Industrie hingegen setzt sich beispielsweise im Maschinenbau (-26) oder in der Branche Elektrotechnik, Elektronik, Uhren und Optik (-16) fort.

Meistgesehen

Artboard 1