Das Referendum gegen den einstimmigen Gemeinderatsentscheid vom 1. September sei zustande gekommen, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Das Referendum ist von einer Gruppe von Privatpersonen ergriffen worden und wurde fristgerecht mit 432 gültigen Unterschriften eingereicht, wie es in der Mitteilung heisst. 400 Unterschriften waren nötig. Die Urnenabstimmung findet am 30. November statt.

Der Stadtrat will mit dem Gewerbe- und Innovationspark «Werkstadt Zürisee» den Wirtschaftsstandort stärken. Beim geplanten Landkauf handle es sich um eine Vorfinanzierung, schreibt die Stadt. Der Kaufpreis für die Parzelle im Gebiet Rütihof beträgt 22,85 Millionen Franken.

Der Stadtrat will das Areal in der Industriezone an der Autobahn in kleinere Parzellen unterteilen und zu kostendeckenden Preisen an Firmen weiterverkaufen. Die Firmen sollen verpflichtet werden, Wand an Wand zu bauen. Indem so zusammenhängende Gebäudezeilen entstehen, können die Landkosten pro Betrieb gesenkt und der Boden effizient genutzt werden, wie die Stadt schreibt.

Aktuell interessierten sich 21 Firmen mit 650 Arbeitsplätzen für eine Ansiedlung. Damit übersteige die Nachfrage das Flächenangebot.