Zürich
Läden sollen am 24. Dezember geschlossen bleiben

Merken
Drucken
Teilen
Die Läden sollen in Zukunft am 24. Dezember geschlossen bleiben. Dies wird im neuen Ruhetags- und Ladenöffnungszeitengesetz gefordert. (Symbolbild)

Die Läden sollen in Zukunft am 24. Dezember geschlossen bleiben. Dies wird im neuen Ruhetags- und Ladenöffnungszeitengesetz gefordert. (Symbolbild)

Keystone

Die Zürcher Gemeinden sollen zwar weiterhin jährlich vier Sonntage bestimmen dürfen, an denen die Läden ihre Türen öffnen können. Doch soll neben den hohen Feiertagen neu zwingend auch der 24. Dezember davon ausgenommen sein. Der Kantonsrat hat eine parlamentarische Initiative von SP, EVP und AL am Montag mit 66 Stimmen vorläufig unterstützt: Das Ruhetags- und Ladenöffnungsgesetz soll angepasst und das Verbot an Heiligabend darin explizit verankert werden. Mehrere Gemeinden hatten im vergangenen Jahr einen Sonntagsverkauf an Heiligabend bewilligt.

Es ist eine Sonderregelung – der 24. Dezember fällt nicht jedes Jahr auf einen Sonntag. Dem sind sich auch die Initianten bewusst. Die angeregte Änderung stiess auf bürgerlicher Seite auf heftige Kritik, da sie den Detailhandel schwächen und Arbeitsplätze gefährden würde. Nun berät die zuständige Kommission über die Vorlage, bevor sie erneut in den Kantonsrat kommt.