Zürich
Kurdische Politikerin wird Hauptrednerin am 1. Mai

Der Gewerkschaftsbund des Kantons Zürich (GBKZ) und das 1.-Mai-Komitee haben am Mittwoch die Hauptrednerin für die 1.-Mai-Feier in Zürich bekannt gegeben: Es ist Feleknas Uca, eine kurdische Politikerin. Seit letztem Jahr vertritt sie die kurdische Partei HDP im türkischen Parlament.

Merken
Drucken
Teilen
Uca Feleknas (rechts) gemeinsam mit Mitgliedern der HDP bei einem fünftägigen Hungerstreik vor dem Palais de Nations.

Uca Feleknas (rechts) gemeinsam mit Mitgliedern der HDP bei einem fünftägigen Hungerstreik vor dem Palais de Nations.

Keystone

Ans Rednerpult stellen wird sich auch SP-Nationalrätin Mattea Meyer. Der GBKZ hofft, mit dem Motto "Gemeinsam kämpfen - Für eine starke AHV" möglichst viele Menschen auf die Strasse zu bringen.

Das 1.-Mai-Komitee wiederum will mit dem Slogan "Wir sind alle Flüchtlinge" die Zürcherinnen und Zürcher mobilisieren.

Der Umzug dürfte in diesem Jahr am Helvetiaplatz starten, heisst es bei der Stadtpolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Im Bereich des Sechseläutenplatzes wird wie im vergangenen Jahr die Schlusskundgebung durchgeführt.

Wie der 1.-Mai-Umzug vom Start- zum Zielpunkt gelangt, ist hingegen noch ungeklärt: Laut Stadtpolizei haben sich die verschiedenen involvierten Stellen noch nicht über die Route einigen können. Die entsprechenden Gespräche sind in Gang.