Durch den Verkaufserlös werde das Konzernergebnis 2015 mit rund 40 Millionen Franken positiv beeinflusst, heisst es in einer Mitteilung von gestern Dienstagabend.

Der Verkaufspreis für den Hauptsitz «Neue Hard» entspreche dem geschätzten Marktwert, heisst es weiter. Alle bestehenden Mietverträge würden von der ZKB übernommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kuoni Group werden den Angaben zufolge voraussichtlich im 2. Halbjahr 2016 ihren neuen Hauptsitz in Zürich Oerlikon beziehen.

Mit dem Verkauf des Hauptsitzes sowie zwei weiteren Liegenschaften in Zürich in den vergangenen Jahren habe die Kuoni Group die Bereinigung ihres Liegenschaften-Portfolios in der Schweiz abgeschlossen, hält der Konzern weiter fest.