In der Küche eines Mehrfamilienhauses in Wald wurde am Mittwochabend kurz nach 17.00 Uhr starke Rauchentwicklung bemerkt. Die anwesenden Bewohner verliessen das Haus daraufhin selbständig. Während die Feuerwehr Wald den Brand bekämpfte, wurden drei Personen mit einem Rettungsfahrzeug zur Kontrolle ins Spital gefahren. 

Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersuchen derzeit gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland die Brandursache. Im Vordergrund steht gemäss Mitteilung eine Fahrlässigkeit. Es entstand ein Sachschaden von einigen zehntausend Franken.

Aktuelle Polizeibilder: