In Affoltern, Leimbach, Höngg, Altstetten und Seebach werden die Musikerinnen und Musiker auf ihrer Tournee Halt machen. Ihre Konzerte sind kostenlos und richten sich an die Quartierbevölkerung, wie es in der Mitteilung des Präsidialdepartements der Stadt Zürich vom Donnerstag heisst.

Zusammen mit Partnern in den Quartieren hat die Stadt Zürich die verschiedenen Auftritte organisiert. Unterstützt wurde sie von Quartiervereinspräsidenten, Altersheimleitern, Kulturvereinen oder Baugenossenschaften.

Mit der Konzertreihe unterstütze die Stadt das Bestreben, dass Zürcher Kultur auch ausserhalb ihrer angestammten Häuser und Räume im Stadtzentrum stattfinde, heisst es weiter. Das Interesse der Quartierorganisationen dafür sei sehr gross. Die Stadt plant deshalb eine Fortsetzung der Reihe mit anderen Kulturinstitutionen.