Flughafen Zürich

Knapp an der Katastrophe vorbei: Windstoss fegt sieben Gepäckwagen über die Piste

Das ist nochmal gut gegangen

Das ist nochmal gut gegangen

Am Flughafen Zürich wurden 2016 sieben Gepäckwagen von einem Sturm zwischen zwei landende Flugzeuge gefegt. Nicht der erste gefährliche Fall. (28.03.2017)

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) hat nun dem Zürcher Flughafen Massnahmen empfohlen, nachdem ein böiger Westwind am 9. Februar 2016 mit Spitzen von 120 Kilometern pro Stunde sieben Gepäckwagen über die Piste 28 fegte.

Die beiden Flughafen-Mitarbeiter, die Zeugen des Geschehens waren, konnten die Gepäckwagen nicht stoppen, sodass diese erst am nördlichen Pistenrand zum Stillstand kamen. Nur eine Minute später landete ein Flugzeug auf der Piste und passierte die Gepäckwagen mit einer Geschwindigkeit von 167 Kilometern pro Stunde und einem Abstand von knapp 20 Metern. Danach wurde die Piste für elf Minuten gesperrt. Die Flughafen Zürich AG hatte sofort reagiert und sowohl Mitarbeiter sensibilisiert als auch Checklisten angepasst.

Die Sust spricht jetzt in ihrem Bericht von einem schweren Vorfall. Es war nicht das erste solche Ereignis. Schon im Oktober 2014 wurde der Flugbetrieb eingestellt, weil sich zu viele Objekte auf der Piste befanden. Abklärungen hätten nun ergeben, dass der Zustand der Gepäckwagen nicht regelmässig kontrolliert wird. Wartungsarbeiten seien erst ausgeführt worden, nachdem Mängel eher zufällig entdeckt worden sind. Ob die Gepäckwagen defekt waren, ist allerdings unklar. Sie wurden nach dem Sturm wieder eingesetzt und lassen sich unter den 3500 Trolleys nicht mehr ausmachen. Zumindest waren sie aber ungenügend gesichert.

Die Sust regt zudem eine technische Anpassung an. So gibt es zwar eine Anlage, die automatisch einen Alarm auslöst, wenn ein Fahrzeug die Piste überquert. Diese funktioniert aber offenbar nur mit grösseren Fahrzeugen. Denn ein Versuch habe nun ergeben, dass die Gepäckwagen wegen ihrer kleinen Masse den Alarm nicht auslösen. Das könnte sich nun ändern. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1