Der Regierungsrat bewilligte dafür 1,9 Millionen Franken.

Damit soll dieser Unfallschwerpunkt entschärft werden, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte. Insgesamt kostet das Strassenprojekt 3,1 Millionen Franken. Die Stadt Kloten steuert knapp 1,2 Millionen Franken bei. Die Bauarbeiten beginnen im Herbst 2014 und dauern voraussichtlich bis Sommer 2015. (sda)