Zürich

Klotemer Kreisel-Puck darf bleiben — zumindest so lange, bis umgebaut wird

Der EHC-Puck sei über die Jahre offenbar zu einem Klotemer Wahrzeichen geworden, begründete das Tiefbauamt seinen Entscheid.

Der EHC-Puck sei über die Jahre offenbar zu einem Klotemer Wahrzeichen geworden, begründete das Tiefbauamt seinen Entscheid.

Der Klotemer Kreisel-Puck darf bleiben - zumindest so lange, bis der Kreisel umgebaut werden muss. Dies hat das Zürcher Tiefbauamt entschieden. Es wollte den riesigen Puck ursprünglich abbrechen, weil es sich dabei um unerlaubte Werbung handle.

Der EHC-Puck sei über die Jahre offenbar zu einem Klotemer Wahrzeichen geworden, begründete das Tiefbauamt seinen Entscheid. Es zeigte sich deshalb bereit, den Puck nun doch stehen zu lassen.

Allerdings nur so lange, bis der Kreisel das nächste Mal instandgesetzt wird, wie aus der am Donnerstag publizierten Regierungsratsantwort hervorgeht. Der Regierungsrat ist damit einverstanden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1