Flughafen Zürich
Kleiner Fuchs stoppt Airbus A380 beim Start

Ein Airbus der Singapore Airlines hat am Freitagvormittag am Flughafen Zürich den Start abgebrochen. Schuld war ein Fuchs. Der zweite Startversuch gelang wenig später.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Fuchs hat einen Airbus 380 zum Startabbruch gebracht. (Symbolbild)

Ein Fuchs hat einen Airbus 380 zum Startabbruch gebracht. (Symbolbild)

Weil ein Fuchs die Start Piste querte, hat ein Airbus A380 der Singapore Airlines seinen Start am Freitagmorgen abgebrochen. Zum Vorfall kam es kurz vor 11 Uhr. Ein Flughafen-Sprecher bestätigte gegenüber der "Neuen Zürcher Zeitung" den Vorfall gegenüber der Website Aviation Herald.

Laut dieser meldete sich der Kontrollturm beim Piloten wegen des Fuchses und forderte ihn zum Abbruch des Starts auf. Der Jet hatte bereits ein Tempo von knapp 90 Kilometer pro Stunde erreicht.

Der Vorfall blieb ohne Folgen. Der zweite Startversuch glückte 18 Minuten später. Das Grossraumflugzeug erreichte Singapur gemäss der Website "Changi Airport" sogar 46 Minuten vor der geplanten Ankunftszeit am Samstagmorgen.