26 Kinder haben dafür Beiträge zum Thema "Essen & Trinken" recherchiert und geschrieben sowie fotografiert und illustriert.

Ausserdem würdigen die Herausgeberinnen und Herausgeber der Stadt sowie aktuelle und ehemalige Redaktionskinder die Kinderzeitung auf vier Sonderseiten, wie die Stadt am Freitag mitteilte.

"flipflop" wurde vom Schul- und Sportdepartement und vom Sozialdepartement gemeinsam herausgegeben. Die Redaktion bestand jeweils aus rund 25 Stadtzürcher Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren.

Ins Leben gerufen wurde die Kinderzeitung 2004 anlässlich des 1. Zürcher Kinderkongresses von der Fachstelle Mega!phon des Sozialdepartements unter dem Namen "Kinderclubzeitung". Seit Frühling 2010 erschien sie unter dem Namen "flipflop".

Das Team von Mega!phon hat Beteiligungsvorhaben entwickelt und unterstützt, damit Kinder ihre Anliegen vertreten können. In den städtischen Gremien hat Mega!phon die Interessen von Kindern vertreten. Aufgrund der finanziellen Situation der Stadt wird die Fachstelle per Ende 2014 eingestellt.