Zürich
Kinder-Uni beantwortet Fragen zum Leben im Weltall

An der Kinder-Universität Zürich beginnt am 7. März das Frühjahrssemester. Interessierte Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen können sich ab dem 13. Januar für die Vorlesungen anmelden.

Merken
Drucken
Teilen

Keystone

Die Kinder erhalten wieder Antworten auf spannende Fragen. So erklären Wissenschaftler beispielsweise warum es im alten Japan ein Amt für Zauberei gab.

Weitere Themen der Vorlesungen sind «Vom Leben und Sterben der Zellen», «Schwerelos und ohne Luft: Kann man im Weltall leben?» und «Gibt es Tsunamis in der Schweiz?». Neben den vier Vorlesungen finden verschiedene Einzelveranstaltungen mit praktischen Übungen statt, wie die Universität Zürich am Dienstag mitteilte.
Dabei geht es um stechende Mücken - hautnah, die Haut unter dem Mikroskop oder um das Messen von Hirnströmen. In einem Laborkurs können Schülerinnen und Schüler Experimente zu verschiedenen Licht- und Farbphänomenen durchführen. Der Kurs «Warum hat man früher an Ostern gelacht?» untersucht, wie Religion und Humor zusammenpassen.
Ausserdem erklärt die Kinder-Universität, was Mumien erzählen und ob man Gefühle sichtbar machen kann. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig. Formulare und Details zum Programm gibt es im Internet unter www.kinderuniversität.uzh.ch. Anmeldungen sind vom 13. bis 27. Januar möglich.