Geduldsprobe für die Autofahrer auf der Autobahn A1 bei der Umfahrung Winterthur am Montagmorgen: Ein Auffahrunfall hat zu kilometerlangen Staus geführt. Vier Fahrzeuge waren darin verwickelt, eine Person wurde leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf der Umfahrung Winterthur in Richtung Zürich. Gegen 5.40 Uhr prallten dort vier Fahrzeuge aufeinander, wie ein Sprecher der Zürcher Kantonspolizei sagte. Eine Person sei dabei leicht verletzt worden.

Um 7.20 Uhr waren gemäss Polizeisprecher beide Fahrspuren wieder befahrbar. Dennoch kam es weiterhin zu grossen Staus und Wartezeiten auf einer der wichtigsten Strecken im morgendlichen Pendlerverkehr. Bis zu einer Stunde und 20 Minuten betrug der Zeitverlust.

Aktuelle Polizeibilder: