Zürich

Keine Doppelbelastung: Stadtzürcher SVP-Präsident Liebi verlässt Gemeinderat

Roger Liebi (rechts), Präsident der Stadtzürcher SVP, an einer Medienkonferenz mit seinem Parteikollegen Mauro Tuena.

Roger Liebi (rechts), Präsident der Stadtzürcher SVP, an einer Medienkonferenz mit seinem Parteikollegen Mauro Tuena.

Der Zürcher Gemeinderat und Präsident der städtischen SVP, Roger Liebi, verlässt das Stadtparlament zu Gunsten des Kantonsrats. Liebi war am 12. April ins kantonale Parlament gewählt worden.

An der konstituierenden Sitzung vom Montag war er in die Kommission für Wirtschaft und Abgaben berufen worden, wo dem frischgebackenen Kantonsrat gleich das Präsidium anvertraut wurde. Wie Liebi am Dienstag zum "Regionaljournal Zürich/Schaffhausen" von Radio SRF sagte, will er nun den Fokus seiner politischen Arbeit darauf legen.

Das Präsidium der Stadt-Partei werde er behalten, sagte er. Wann er den Gemeinderat verlässt, konnte Liebi noch nicht sagen. Vor vier Jahren war er schon einmal ins Kantonsparlament gewählt worden. Angesichts der grossen Belastung der beiden Ämter entschied er sich damals aber nach einem halben Jahr für den Rücktritt aus dem Kantonsrat zu Gunsten des Gemeinderates.

Meistgesehen

Artboard 1