Zürich-Lengg
Kein Rekurs: Baubewilligung für Neubau des Zürcher Kinderspitals ist rechtskräftig

Dem Spatenstich für den Neubau des Kinderspitals in Zürich-Lengg steht nichts mehr im Weg. Da gegen die Baubewilligung kein Rekurs eingereicht worden ist, ist diese rechtskräftig.

Merken
Drucken
Teilen
Das neue Kinderspital (Gebiete 2 und 3) wird in Zürich-Lengg in direkter Nachbarschaft zur psychiatrische Uniklinik (1) und den Kliniken Schulthess (4) und Balgrist (5) entstehen.

Das neue Kinderspital (Gebiete 2 und 3) wird in Zürich-Lengg in direkter Nachbarschaft zur psychiatrische Uniklinik (1) und den Kliniken Schulthess (4) und Balgrist (5) entstehen.

ZVG/ZRZ

Dem Baubeginn im Jahr 2018 stehe nichts mehr im Weg, teilten die Verantwortlichen am Donnerstag mit. Man freue sich auf die nächsten Schritte und werde nun die Auflagen aus der Baubewilligung so rasch wie möglich erledigen. Die Baufreigabe erfolgt schrittweise im Laufe der nächsten Monate.

Nach 30 Jahren Planung wird das Projekt im Balgrist-Quartier umgesetzt nach einem Entwurf der Architekten Herzog & de Meuron. Der Kostenrahmen beträgt 600 Millionen Franken.