Zurich Pride Festival

Katholische Kirche bei Schwulen- und Lesben-Festival wieder dabei

Das Pride Festival soll Vorurteile abbauen (Archivbild)

Was letztes Jahr vom Churer Bischof untersagt worden ist, findet dieses Jahr wieder statt: Am Schwulen- und Lesben-Anlass Zurich Pride Festival von Mitte Juni nimmt wieder ein römisch- katholischer Seelsorger teil.

Letztes Jahr hatte der Bischof eine katholische Beteiligung am ökumenischen Gottesdienst beim Festival untersagt. Generalvikar Josef Annen konnte diesen Entscheid nun rückgängig machen.

Im Gespräch mit Bischof Vitus Huonder habe Annen betont, das Thema einer Teilnahme «gehöre nach Zürich», nicht nach Chur, sagte der Sprecher des Generalvikariates Zürich/Glarus, Christian Breitschmid, am Freitag auf Anfrage der SDA.

Der Bischof habe schliesslich zugestimmt unter dem Vorbehalt, bei einer Teilnahme müsse die katholische Kirche ihre eigene Auffassung verschiedener Aspekte klarmachen.

In einer Erklärung des Generalvikariats vom Freitag hielt Annen deshalb fest, zu verschiedenen sozialpolitischen Zielen gingen die Auffassungen der Katholischen Kirche und die des Zurich Pride Festivals auseinander: So etwa in der Frage, ob die homosexuelle Partnerschaft mit der heterosexuellen Ehe gleichzusetzen sei. Umstritten ist auch das Thema Adoptionsrecht.

Gegen jegliche Diskriminierung

Im übrigen gehe die katholische Kirche von der «Gottebenbildlichkeit jedes Menschen» aus: «Personen mit einer gleichgeschlechtlichen Neigung sind wie alle anderen berufen, mit Gottes Hilfe ein erfülltes Leben zu führen». Aus diesem Grund unterstütze man alle diesbezüglichen Bemühungen. «Wir sind gegen jegliche Diskriminierung».

Wie die Zürcher Christkatholiken und die Reformierten entsendet nun auch die römisch-katholische Kirche einen Seelsorger ans Festival, wo sie jeweils ein Gebetstreffen durchführen, wie Breitschmid sagte.

Von den tausenden Festivalbesuchern besuchten jeweils 50 bis 100 dieses Treffen als «stille Einkehr». Dies pflege man seit Jahren so. Erst mit dem Eklat nach dem «Schnellschuss» des bischöflichen Verbots vom letzten Jahr sei die Kirchenbeteiligung überhaupt ein Thema geworden.

Meistgesehen

Artboard 1