Zürich
Kardiologe Thomas Lüscher verlässt Universitätsspital

Der Kardiologe Thomas F. Lüscher verlässt das Zürcher Universitätsspital (USZ), um einem Ruf nach London zu folgen. Er tritt per Ende September als Direktor der Klinik für Kardiologie am USZ und Leiter des Universitären Herzzentrums zurück. In London wurde er ans Royal Brompton and Harefield Hospital berufen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Kardiologe Thomas F. Lüscher wechselt ans Royal Brompton and Harefield Hospital in London.

Der Kardiologe Thomas F. Lüscher wechselt ans Royal Brompton and Harefield Hospital in London.

WALTER BIERI

An der Universität Zürich wird Lüscher im Bereich Grundlagenforschung in der Kardiologie als Professor ad personam in einem 20-Prozent-Pensum weiterhin beschäftigt sein, wie das USZ am Mittwoch mitteilte.

Lüscher war wesentlich an der Bildung des Universitären Herzzentrums am USZ beteiligt, das 2013 eröffnet wurde. Hier arbeiten Kardiologen und Herzchirurgen Hand in Hand.

Zum interimistischen Leiter der Klinik für Kardiologie hat der Spitalrat den Leitenden Arzt Felix Tanner ernannt. Dieser ist seit über 20 Jahren in verschiedenen Funktionen im Bereich der Kardiologie tätig, zuletzt als Leiter der Abteilung Echokardiographie am USZ.

Das Universitäre Herzzentrum des USZ wird von Francesco Maisano, dem Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie, weitergeführt.