Zürcher Kantonsrat
Kantonsrat will klimafreundliche Autos steuerlich entlasten

Besonders energieeffiziente und emissionsarme Fahrzeuge werden im Kanton Zürich künftig während vier Jahren steuerlich entlastet. Dies hat der Kantonsrat am Montag bei den Beratungen zum revidierten Verkehrsabgabengesetz beschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Zürich will umweltfreundliche Autos steuerlich begünstigen

Zürich will umweltfreundliche Autos steuerlich begünstigen

Pressedienst

Mit der Revision soll das Verkehrsabgabengesetz (VAG), das mehrheitlich aus dem Jahr 1966 stammt, den veränderten Anforderungen angepasst werden. Einer der Kernpunkte der Vorlage ist ein zeitlich befristeter Steuerrabatt für energieeffiziente Fahrzeuge.

Die Mehrheit des Rates begrüsste die Vorlage als Schritt in die richtige Richtung. Gegen die Vorlage stellte sich einzig die SVP. Ihrer Meinung nach ist die Revision grundsätzlich unnötig. Ihr Rückweisungsantrag wurde allerdings mit 111 zu 55 Stimmen deutlich abgelehnt.

Kommission setzt sich durch

Rabattberechtigt ist ein Wagen künftig, sofern er nicht mehr als 130 Gramm CO2 pro Kilometer ausstösst. Gegen den Vorschlag der vorberatenden Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK), ein solches Anreizsystem einzuführen, machte sich einzig die SVP stark.

Mit der Höhe des Grenzwerts nicht einverstanden waren die Grünen, die vergeblich für einen Wert von 120 Gramm plädierten. Ebenfalls ohne Erfolg blieb das Bemühen der EVP, das Parlament für einen weniger strengen Grenzwert von 140 Gramm zu gewinnen.

Von einem Rabatt können künftig auch Gewerbetreibende profitieren. Deren Lieferwagen dürfen allerdings nicht mehr als 250 Gramm CO2 pro Kilometer ausstossen. Die Vorlage geht jetzt an die Redaktionskommission. Die Schlussabstimmung findet in etwa vier Wochen statt.