Die Kantonspolizei Zürich zieht nach den ersten beiden Wochen der Präventionskampagne gegen so genannte Dämmerungseinbrecher eine positive Bilanz. Bei gezielten Kontrollen wurden sechs mutmassliche Diebe verhaftet sowie grössere Mengen Diebesgut sichergestellt.

«Verdacht - Ruf an - Polizeinotruf 117»

Insgesamt kontrollierten die Kantonspolizei und die Kommunalpolizeien zwischen dem 31. Oktober und dem 11. November 2011 mehr als 600 Fahrzeuge und deren Insassen. Dabei wurden auch 22 Personen verzeigt. Ihnen werden vorwiegend Strassenverkehrsdelikte zur Last gelegt, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Die Kampagne «Verdacht - Ruf an - Polizeinotruf 117» will die Kantonspolizei voraussichtlich bis Mitte März 2012 weiterführen. Beteiligt sind auch die Korps des Ostschweizer Polizeikonkordats sowie die Kantonspolizeien Schwyz und Zug. Personen, die verdächtige Beobachtungen machen, werden aufgefordert, diese umgehend via Nummer 117 der Polizei zu melden.